Insel Hiddensee, Ostsee
white

Willkommen auf der Sonneninsel Hiddensee

Die Ostseeinsel Hiddensee liegt westlich in Sichtweite der größten deutschen Insel, Rügen. Hiddensee ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Sie hat eine sehr schmale, in Nord-Süd-Richtung ausgerichtete Form. An ihrer schmalsten Stelle misst die Insel Hiddensee von Ost nach West gerade mal 250 Meter, die größte Ausdehnung von Nord nach Süd misst 17 Kilometer. Die Form der Insel Hiddensee verändert sich immernoch stetig. An der "Toter Kerl" genannten Nordspitze der Insel brachen erst im Jahr 2000 zwei Mal 60.000 m³ Landmasse ab, die zu grßen Teilen am östlich gelegenen Neubussin angelagert werden.

hiddensee
Ankunft auf Hiddensee

Weiße Strände, kleine Fischerhäuser, Heideflächen und die Berge im Norden sind die Merkmale von Hiddensee. Dazu kommt, dass hier die meisten Sonnenstunden von ganz Deutschland gezählt werden. Das Wetter ist sehr wechselhaft und wird von starken Winden geprägt. Das ist auch deutlich an der kargen Vegetation zu sehen. Die „flüchtende“ Kiefer am Leuchtturm von Dornbusch ist der wohl meistfotogrfierte Baum der Insel. In jedem Ostseereiseführer ist das Foto zu finden.

Der Name „Hiddensee“ geht auf den norwegischen und dänischen Einfluss in der Vergangenheit zurück. Vier Orte gibt es auf der Insel. Es sind Vitte, Kloster, Grieben und Neuendorf. Alle vier gehören der Gemeinde Hiddensee an. Sie unterscheiden sich jedoch sehr voneinander. Während Kloster einen fast schon Kleinstädtischen Charakter besitzt, haben sich Vitte und Neuendorf den Charme der Fischerdörfer behalten, auch wenn hier und da ein neues Ferienhaus entsteht. Zugebaut wird die Insel nicht, darauf achtet die Gemeinde sehr. Grieben ist der älteste und kleinste Ort der Insel.

hiddensee
Blick auf die Ostsee

Auch im Winter ist Hiddensee eine Reise wert. Die Stille und Abgeschiedenheit lockt auch in der kalten Jahreszeit, wenn Ostsee und Bodden zugefroren sind, keine Schiffe mehr fahren und die Verbindung nach Rügen über das Eis geht.

Privaten Autoverkehr gibt es auf Hiddensee nicht. Lediglich die Müllabfuhr nutzt LKWs. Die Personenbeförderung findet ausschließlich mit dem Fahrrad oder Kutschen statt. Dadurch herrscht auf Hiddensee eine unglaubliche Stille, die jeder Urlauber schätzen wird. Auf Hiddensee gehen die Uhren anders, alles geht langsamer und ruhiger. Und trotzdem vermisst man nichts.

Als Unterkunft auf der Insel kann man eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten oder sich in einem der inseltypischen kleinen Hotels und Pensionen ein Zimmer nehmen.Wer einen längeren Aufenthalt auf Hiddensee plant, kann die Zeit auch nutzen, um die Nachbarinsel Rügen etwas näher kennen zu lernen. Viele kleine Unternehmen bieten Ausflüge und Transfers auf Rügen an. Man kann auch eines der viele Appartments auf Rügen buchen und einen Tagesausflug nach Hiddensee machen. Wer die Überfahrt nach Hiddensee meiden möchte, findet natürlich an der Mecklenburgischen Ostseeküste viele Schöne Strandabschnitte. Kühlungsborn ist einer von ihnen.